bgimage

Mobile Webseiten

Seit April 2015 bewertet Google mobile Webseiten, d.h. Webseiten, die auch auf Smartphones und Tablet-PC darstellbar sind, höher als Webseiten, welche dies nicht können. Alle heutigen, von Binarycode Webdesign angefertigten sind mobilfähig. Damit werden diese Webseiten automatisch bereits von Google besser bewertet. Damit eine Webseite mobilfähig ist, können ganz unterschiedliche Techniken zum Einsatz kommen. Webdesign Binarycode bedient sich des CSS Responsive Design.

Smartphone, quer Smartphone, hoch
Abb.: Eine Webseite in der Smartphone-Version, quer und hoch (landscape und portrait)

Responsive Webdesign

Hier dazu die Definition aus Wikipedia zu Responsive Webdesign. Im Wesentlichen geht es darum, dass sich der Inhalt einer Webseite automatisch an den zur Verfügung stehenden Platz auf dem Anzeigegerät anpasst. Beim Responsive Webdesign gibt es nur eine einzige Quelle, welche für alle Anzeigetypen gleichermaßen genutzt wird. Der Vorteil dieser Methode besteht u.a. auch darin, dass dadurch die Anzahl der potentiellen Fehlerquellen reduziert wird. Zusätzlich kommt bei Webdesign Binarycode das sogenannte CSS Responsive Webdesign zum Einsatz, d.h. alle dynamischen Anpassungen der Seiten werden ausschließlich mit CSS-Mitteln anstelle von Javascript bewerkstelligt, was weitere Fehlerquellen beseitigt.

Das Ergebnis sind sehr stabile und vollkommen fehlerfreie Webseiten. Dies wiederum garantiert Ihnen, dass Ihre Webseite auf nahezu allen, modernen Browsern funktioniert, auch wenn die Webseite vorher nicht explizit mit diesem Browser getestet wurde.

Table, quer Tablet, hoch
Abb.: Die gleiche Webseite, wie oben in Tablet-Version, quer und hoch (landscape und portrait)

Testen Sie selbst!

Sie können das selbst ausprobieren, um zu sehen, wie es praktisch funktioniert. Verkleinern Sie einfach das Browserfenster dieser Webseite und schauen Sie was passiert. Wenn Sie das Browserfenster bis auf eine Breite von 320 Pixeln verkleinert haben, dann sehen Sie sozusagen die Smartphone-Variante vor sich. Und irgendwo auf dem Weg zwischen Desktop- und Smartphone-Variante treffen Sie die Tablet-PC-Version. Dies alles wird, wie bereits erwähnt, durch ein und den selben HTML5/CSS3 Code bewirkt.

Desktop Version
Abb.: Die gleiche Webseite, wie oben in Desktop-Version (PC)


Hier finden Sie die Webseite, welche hier als Beispiel verwendet wurde: Drobychevskaja's Pferdemalerei